Stadt der deutschen Sprache

Aus Sprachpflege.info

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Stadt Köthen in Anhalt strebt den Titel Stadt der deutschen Sprache an. Sie gibt dafür unter anderem historische Gründe an. In Köthen befand sich der erste Sitz der 1617 gegründeten Fruchtbringenden Gesellschaft. Die Gründung der Neuen Fruchtbringenden Gesellschaft Anfang 2007, der Erste Köthener Sprachtag im August 2007, die jährliche Rede zur deutschen Sprache am Tag der deutschen Sprache, bundesweite Schülerwettbewerbe und die geplante Errichtung eines Hauses für die deutsche Sprache sollen das Vorhaben weiter voranbringen.[1]

Unterdessen riefen das Institut für deutsche Sprache, die Duden-Redaktion und das Goethe-Institut im März 2007 Mannheim zur „Hauptstadt der deutschen Sprache“ aus. Die Gesellschaft für deutsche Sprache hatte im Jahre 2002 vorgeschlagen, ihren Sitz Wiesbaden zur Stadt der deutschen Sprache zu erklären.[2] Daraus wurde allerdings nichts.

[bearbeiten] Nachweise

  1. Dankwart Guratzsch: Vom Reichtum des Deutschen. Sprachpfleger aus dem ganzen Land treffen sich diese Woche in Köthen. Die Stadt will die Kräfte aller Initiativen bündeln, Die Welt, 21. August 2007
  2. Heidi Müller-Gerbes: Vision für Wiesbaden, Frankfurter Allgemeine Zeitung (Rhein-Main-Zeitung), 7. Mai 2002, Seite 59.
Persönliche Werkzeuge