Köthener Sprachforum

Aus Sprachpflege.info

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Köthener Sprachforum ist eine Veranstaltungsreihe der Neuen Fruchtbringenden Gesellschaft, die neben Dichterlesungen vor allem Raum für Diskussionen über die deutsche Sprache und ihre Pflege bietet.

[bearbeiten] Veranstaltungen

  • 22. April 2009

Am 22. April 2009 trug die Veranstaltung den Titel „An französischen Kaminen – Richard von Volkmann-Leander, Chirurg und Märchendichter“. Der Arzt Richard von Volkmann lebte von 1830 bis 1889. Er schrieb während des deutsch-französischen Kriegs 1870/71 an einsamen Kaminen verlassener französischer Villen und Schlösser Märchen und schickte sie mit Feldpost nach Hause. Sein Nachfahre Andreas Volkmann trug in Köthen eines der Märchen vor.

  • 4. April 2008

Am 4. April 2008 gab es eine Schaudebatte mit „klartext“, dem Debattierklub der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, zum Thema „Soll die Verwendung von Fremdsprachen in der Werbung verboten werden?“[1]

  • 19. Oktober 2007

Die erste Veranstaltung im Rahmen des Köthener Sprachforums fand am 19. Oktober 2007 in der Stadtbibliothek der Stadt Köthen mit einer Dichterlesung statt. Ingeborg von Rumohr, Begründerin des Autorenkreises Allgäu, las unter dem Titel „Zwischen Lyrik und Prosa – Mit Sprache Brücken bauen“ aus ihren Werken.

[bearbeiten] Nachweis

  1. Anne Passow: Schau-Debatte zu Infopoint, Portemonnaie und Co. Neue Fruchtbringende Gesellschaft organisierte Sprachforum in Köthen, in: Mitteldeutsche Zeitung, 7. April 2008.

[bearbeiten] Netzverweis

Persönliche Werkzeuge