Interessengemeinschaft Muttersprache

Aus Sprachpflege.info

Wechseln zu: Navigation, Suche
Interessengemeinschaft Muttersprache in Österreich Graz
IGM
Sitz Graz
Land Österreich
Gründungsjahr 1998
Vorsitzender Werner Pfannhauser
Jahresbeitrag 20,00 Euro, Ermäßigungen
Anschrift Postfach 43, A-8047 Graz-Ragnitz
Telefon +43-(0)316-302026
Telefax +43-(0)316-302026
E-Post muttersprache@pfannhauser.at
Netzverweis www.pfannhauser.at/muttersprache


Die Interessengemeinschaft Muttersprache (IGM) zu Graz ist der zweitgrößte Sprachverein in Österreich. Olga Kanda formte den Verein 1998 aus einer losen Gruppe von Grazern, die sich aufgrund ihres Leserbriefes in der „Kleinen Zeitung“ bei ihr gemeldet hatten. Zur Gründungsversammlung am 8. Mai 1998 im Brauhaus Puntigam waren etwa einhundert Personen anwesend. Der Verein hat derzeit rund 560 Mitglieder.

1999 richtete der Verein die erste Sprachvereinstagung des Netzwerks Deutsche Sprache aus. Am 9. Mai 2008 begeht der Verein mit einer Feier im Gösser-Bräu, Graz, sein zehnjähriges Bestehen. Den Festvortrag hält der stellvertretende Chefredakteur der „Kleinen Zeitung“, Thomas Götz. Ein Tagungsband ist geplant.

Inhaltsverzeichnis

[bearbeiten] Ausrichtung

Die IG Muttersprache versteht sich als Sprachverein neuen Zuschnitts. „Nicht hochgelehrt und abgehoben soll die Schönheit unserer Sprache gepriesen werden. Nein! Die ganz alltäglichen Sprachsünden, die überbordenden Anglizismen, die Torheiten einer sich 'modern' gebärdenden, mit englischen Wortfetzen um sich werfenden Gesellschaft sollten aufgezeigt werden. Damit sollte Bewußtsein für eine möglichst anglizismenfreie Sprache geschaffen werden. Die Schönheit unserer Sprache, mit ihrer Fähigkeit, alles auch auf gut deutsch richtig und verständlich auszudrücken, sollte in den Vordergrund gerückt werden.“[1]

[bearbeiten] Zeitschrift

Der Verein gibt vierteljährlich die Sprachpflegezeitschrift „Unsere Muttersprache in Österreich“ heraus. Sie enthält auch Beiträge anderer Vereine und Organisationen, zum Beispiel aus der Deutschen Sprachwelt. Schriftleiter der Zeitschrift ist Helmut Heiter.

[bearbeiten] Querverweis

[bearbeiten] Nachweis

  1. Werner Pfannhauser: Liebe Sprachfreunde, Unsere Muttersprache in Österreich, 4/2007, Seite 1.
Persönliche Werkzeuge